Bis zu 1 Mio. € gewinnen! Ziehung am Freitag 24.08. 18:15 Uhr

Annahmeschluss 18:00 Uhr
Chance variabel vgl. Gewinnwahrscheinlichkeit

Gewinner-Projekte

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

12.01.2018
Groß-Gerau

Schwalben werden bei uns immer seltener, immer weniger Menschen dulden Schwalbennester an ihren Gebäuden. Ein Zusammenleben zwischen Mensch und Schwalbe könnte jedoch so einfach sein. Die Populationserfassung, konkrete Maßnahmen zur Gestaltung von schwalbenfreundlichen Gebäuden sollen umgesetzt werden, um die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren.

Die Schwalbenpopulation in Deutschland ist rückläufig; Rauch-/Mehlschwalben stehen auf der Roten Liste der bedrohten Arten. Das Projekt setzt sich für den Schwalbenbestand und die Akzeptanz von Schwalbennestern an Gebäuden ein. Eine Bestandserfassung von Tieren und Nestern im Stadtgebiet, konkrete Maßnahmen zur Umsetzung des Schwalbenschutzes sollen erfolgen. Förderung von Kunstnestern, Pflege/Unterhaltung der bestehenden Nester, die Errichtung eines Schwalbenhauses stehen dabei im Fokus. Beratung, Infotafeln, Veranstaltungen sowie mediale Begleitung soll Interesse bei den BürgerInnen wecken.

Durch die Erfassung des Bestandes erhalten wir genaue Zahlen zur Populationsgröße, zu bereits bestehenden Nistmöglichkeiten und zu potenziellen Nistmöglichkeiten für Schwalben in Mörfelden-Walldorf. Zur Förderung der Vögel sollen die BürgerInnen die Möglichkeit erhalten, nach eingehender Beratung, Kunstschwalbennester und/oder Kotbalken an ihren Gebäuden eigenständig oder mit Unterstützung anzubringen sowie bereits vorhandene Nester zu pflegen. Für die BürgerInnen sollen dabei möglichst keine Kosten entstehen. Ebenfalls ist die Errichtung eines Schwalbenhauses geplant.

Die Auszeichnung von Gebäuden, als besonders schwalbenfreundlich, ist angedacht. Des Weiteren wird das Projekt durch Infotafeln und Veranstaltungen medial begleitet um möglichst viele BürgerInnen für das Projekt zu begeistern und einzubinden.

Bereits im Juni soll mit der Umsetzung begonnen werden, damit die Schwalben, spätestens im nächsten Jahr, eine Vielzahl neuer Nester nach ihrem Überwintern in warmen Gefilden und einem langen Rückflug, vorfinden.

Projektträger: NABU Mörfelden, NABU Walldorf, Stadt Mörfelden-Walldorf