Millionen gewinnen. Ziehung am 19:25 Uhr

Annahmeschluss Uhr / Chance 1:140 Mio.

Zurück

Über LOTTO 6aus49

Die Zahlenlotterie LOTTO 6aus49 ist die beliebteste Lotterie der Deutschen. Die wichtigsten Informationen über LOTTO 6aus49 und wie Sie sich Ihre Chance auf die LOTTO-Millionen sichern können, erfahren Sie im Folgenden:

Pro Woche finden zwei LOTTO-Ziehungen statt: mittwochs um 18:25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr.
In diesen Ziehungen werden aus 49 Zahlen 6 Gewinnzahlen gezogen. Zusätzlich wird eine Zahl zwischen 0 bis 9 ermittelt – die sogenannte Superzahl. Ziel des Spiels ist die richtige Vorhersage der 6 Gewinnzahlen sowie der korrekten Superzahl.
Über einen LOTTO-Spielschein können Sie auf die LOTTO-Zahlen tippen und nehmen so an der Lotterie teil. Ihren Spielschein können Sie in allen hessischen Verkaufsstellen oder hier online auf unserer Webseite abgeben.

Ein Tippfeld kostet 1,00 € und ist für eine Ziehung (Mittwoch oder Samstag) gültig. Sie haben gewonnen, wenn mindestens zwei Ihrer getippten Zahlen mit den Gewinnzahlen übereinstimmen und Sie zudem die korrekte Superzahl getippt haben. Den kompletten Gewinnplan sowie die Gewinnwahrscheinlichkeiten finden Sie hier


Die Superzahl wird aus den Zahlen 0 bis 9 während der Ziehung mit einem separaten Ziehungsgerät ermittelt. Die Superzahl ist die letzte Ziffer der Losnummer auf Ihrem Spielschein. Sie gilt bei 2, 3, 4, 5 und 6 richtig getippten Zahlen und entscheidet über die nächsthöhere Gewinnklasse. Wenn Sie beispielsweise 6 Richtige haben, gewinnen Sie die Gewinnklasse 2. Haben Sie dann auch noch die Superzahl korrekt getippt, gehört Ihnen ein Gewinn in der Gewinnklasse 1.
Sie benötigen also immer die richtige Superzahl, um den Spitzengewinn in der Gewinnklasse 1 zu erreichen.


Bei LOTTO 6aus49 werden 50 Prozent der Spieleinsätze wieder als Gewinne an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Ein Großteil der verbleibenden 50 Prozent fließt zur Finanzierung von gemeinnützigen und sozialen Projekten in Form von Lotteriesteuern und Konzessionsabgaben an das Land Hessen.


Bei LOTTO 6aus49 gibt es 9 Gewinnklassen. Entscheidend für die Zuordnung in eine Gewinnklasse ist die Anzahl der korrekt getippten Zahlen: Mit zwei Richtigen und der richtigen Superzahl erreichen Sie beispielsweise die unterste Gewinnklasse (Gewinnklasse 9). Um die Gewinnklasse 1 zu erreichen, benötigen Sie 6 Richtige und ebenfalls die korrekte Superzahl.

Die Gewinnhöhe – die sogenannte Quote – pro Gewinnklasse wird für jede Ziehung neu berechnet, da sie abhängig ist von den Einsätzen und der Gewinneranzahl pro Ziehung: Von der zur Verfügung stehenden Gewinnausschüttungssumme (50 Prozent der Einsätze pro Ziehung) werden 12,8 Prozent für die Gewinnklasse 1 zur Verfügung gestellt und alle Gewinne in der Gewinnklasse 9 finanziert, denn in Gewinnklasse 9 gibt es den festen Gewinnbetrag von 5 €. Die noch verbleibende Summe wird nach bestimmten Anteilen auf die restlichen Gewinnklassen verteilt und anschließend auf die Anzahl der Gewinner in den einzelnen Gewinnklassen aufgeteilt. Die genaue Aufteilung sowie die Chance pro Gewinnklasse sehen Sie in der unten stehenden Tabelle.

Gewinnklasse Richtige Zahlen Verteilung Chance
1 6 Richtige + Superzahl 12,8%* 1:139.838.160
2 6 10,0% 1:15.537.573
3 5 Richtige + Superzahl 5,0% 1:542.008
4 5 15,0% 1:60.223
5 4 Richtige + Superzahl 5,0% 1:10.324
6 4 10,0% 1:1.147
7 3 Richtige + Superzahl 10,0% 1:567
8 3 10,0% 1:63
9 2 Richtige + Superzahl 45,0%* 1:76

*Gewinnklassen 1 und 9 werden als Erste vom ausgeschütteten Gewinn pro Ziehung bedient. 

Ihr Gewinn wird Ihnen bei Online-Teilnahme direkt auf Ihr Wettkonto gutgeschrieben. Spielen Sie in einer Verkaufsstelle, so werden Gewinne in Höhe von bis zu 8.000 € dort ausgezahlt. Höhere Gewinne können Sie über die Verkaufsstelle zur Auszahlung auf Ihr Konto anfordern. Wenn Sie mit unserer Kundenkarte „LOTTOCard“ spielen, werden Ihre Gewinne ebenfalls automatisch auf Ihr Bankkonto überwiesen. 


Hat bei einer Ziehung kein Gewinner die Klasse 1 (6 richtige Gewinnzahlen plus Superzahl) erzielt, wird diese Gewinnsumme bei der darauffolgenden Ziehung in der Gewinnklasse 1 erneut ausgespielt. Hat nach 12 Ziehungen immer noch kein LOTTO-Spieler den Jackpot geknackt, kommt es zur sogenannten Zwangsausschüttung: Bei der 13. Ziehung wird der Jackpot unter allen Gewinnern der nächst niedrigeren Gewinnklasse aufgeteilt.

Übrigens: Wenn Gewinnklasse 2 bei einer Ziehung nicht besetzt ist, dann bildet sich auch hier ein Jackpot. Das heißt, dass manchmal auch schon 6 Richtige für einen Millionengewinn ausreichen.


Regelmäßig finden bei LOTTO 6aus49 deutschland- oder hessenweite Sonderauslosungen statt. Bei einer Sonderauslosung werden zusätzliche Gewinne, wie Autos oder hohe Bargeldgewinne, unter allen Spielteilnehmern ausgelost. Und das Beste: Die Chance auf die Extra-Gewinne gibt es ganz ohne finanziellen Mehreinsatz! Melden Sie sich gleich für unseren Newsletter an, um zukünftig keine unserer LOTTO-Sonderauslosungen mehr zu verpassen.


Jeder LOTTO-Tipp hat die gleiche Chance auf einen Gewinn. ABER Sie können das Risiko minimieren, sich im Gewinnfall die Gewinnsumme mit vielen anderen Tippern teilen zu müssen: Vermeiden Sie es beispielsweise Muster (diagonale, horizontale Linien, Dreiecke oder Ähnliches) auf dem Spielschein anzukreuzen. Denn diese Muster sind bei vielen Spielern beliebt. Ebenfalls tippen viele Spieler auf Geburtstage und wählen somit Tipps im Bereich von 0 bis 31. Im Gewinnfall wird der Gewinn unter all diesen Tippern aufgeteilt. 



Bereit für die Millionen-Jagd? Dann spielen Sie gleich mit!

Oder möchten Sie noch mehr erfahren über das LOTTO-Systemspiel oder unsere Zusatzlotterien