10.000 € monatlich - 20 Jahre lang! Ziehung am Samstag 01.10. 19:15 Uhr Annahmeschluss 19:00 Uhr / Chance 1:10 Mio.
Zurück

GlücksSpirale hilft in unverlässlichen Zeiten

Förderprojekte | 17.Dezember 2021

Bei der GlücksSpirale dreht sich alles um die Menschen. Denn von jedem eingesetzten Euro fließen 27 Cent an gemeinnützige Projekte im Land – und lassen so ganz Hessen jubeln. Zwei Beispiele aus Bensheim und Limburg, wo die GlücksSpirale zuletzt für neue Mobilität sorgte.

Mehr Mobilität für die Wohnungslosenhilfe der Caritas Limburg und die Bewohner des Bensheimer Pflegeheims St. Elisabeth.

MemoMoto – auch noch nie gehört? Vielen Bewohnerinnen und Bewohnern des Bensheimer Pflegeheims St. Elisabeth ging das bis vor Kurzem ähnlich, inzwischen steht’s bei ihnen sogar auf dem Wochenplan. Und ermöglicht Ausflüge in die Weinberge oder auf den Marktplatz, ohne das Gebäude verlassen zu müssen. Denn bei dem neuen MemoMoto handelt es sich um einen Bewegungstrainer. Zusammen setzt er sich aus einem Computer, einem Bewegungssensor sowie einem Bildschirm, auf dem reale Fahrradtouren gezeigt werden. Die Heimbewohner trainieren so beim „Nachfahren“ nicht nur die eigene Fitness, sondern nebenbei auch ihre Erinnerungsleistung – das Gedächtnis (Memo) wird mit der Bewegung (Moto) verbunden.
​​​​​​​
„Regelmäßige Aktivität ist die Grundlage für ein gesundes Leben“, erläutert Heimleiterin Ulrike Schaider, „gerade bei älteren und pflegebedürftigen Menschen lassen sich vielfältige körperliche Einschränkungen beobachten. Daher ist es wichtig, gezielt Übungen durchzuführen, um die Mobilität zu erhalten und Kraft und Ausdauer zu steigern.“ Das MemoMoto schaffe nun einen neuen Anreiz, sich im Rahmen der Möglichkeiten aktiv zu halten. Im nächsten Jahr stehen auch Routen aus Bensheim und Umgebung zur Auswahl; die werden im Frühjahr abgedreht und sollen an Orte führen, die den Bewohnern vertraut sind, oft aber nicht mehr persönlich besucht werden können. Die Neuanschaffung sicherten 8.500 Euro der GlücksSpirale.

Ein Kombi für die Wohnungslosenhilfe

Gerade die Schwächsten unserer Gesellschaft brauchen Unterstützung, ein offenes Ohr, eine warme Mahlzeit, einen Schlafplatz: Dass obdachlosen Menschen in und um Limburg künftig noch besser geholfen werden kann, auch dazu tragen Lottogelder von LOTTO Hessen bei. Mit 14.300 Euro aus Mitteln der GlücksSpirale konnte der Caritasverband Limburg ein neues Fahrzeug für die Wohnungslosenhilfe finanzieren. Frank Mach, Abteilungsleiter Soziale Dienste: „Der neue Kombi wird dringend gebraucht, ob bei Fahrten zum Arzt, zur Therapie, in die Klinik oder in Reha-Einrichtungen. Wir können ihn für Einkäufe und Besorgungen einsetzen, außerdem beim Essenstransport.“ Zweimal in der Woche wird das Wohnheim der Einrichtung von den Limburger Pallottinern mit einer Suppe versorgt. Genutzt werden soll das neue Fahrzeug darüber hinaus für die aufsuchende Arbeit, um zum Beispiel Obdachlose in Not zu retten. Danke, dass Sie mit Ihrem Tipp Projekte wie diese ermöglichen!

Das könnte Sie auch interessieren