Zurück

Es kann gerockt werden!

Sechster LOTTO-Stipendiat der RPJAM in Gießen

Tom Grimm heißt der inzwischen sechste LOTTO-Stipendiat der Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen (RPJAM) in Gießen. Rechtzeitig zum Jahrgangsstart überreichte ihm Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD-Fraktionsvorsitzender und Mitinitiator der seit 2012 von LOTTO Hessen gestifteten Ausbildungsstipendien, die Stipendiumsurkunde.

Seit fünf Jahren ermöglicht das Sponsoringengagement von LOTTO Hessen jedes Jahr eine komplette Ausbildung an der staatlich anerkannten Ausbildungsstätte RPJAM in Gießen. Damit wird ein hochbegabter Nachwuchsmusiker mit insgesamt 20.880 Euro unterstützt, der den Ausbildungsbetrag selbst nur schwer bis gar nicht aufbringen könnte. Aktuell sind noch zwei Stipendiaten in der Ausbildung, die ersten drei haben den dreijährigen Zyklus bereits erfolgreich durchlaufen. Nun kommt auch der 19-jährige Tom Grimm in den Genuss des Stipendiums. Grimm, der seine Ausbildung im Hauptfach Gitarre und im Nebenfach Gesang absolviert, hatte sich im Auswahlprozess der Jury, vertreten durch die beiden Geschäftsführer der RPJAM, Marion Krämer und Andreas Dieruff, sowie dem Geschäftsführer von LOTTO Hessen, Dr. Heinz-Georg Sundermann, mit seinem Gitarrenspiel durchgesetzt.

Bei der Übergabe der Stipendiumsurkunde ließ es sich auch der hessische SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel nicht nehmen, persönlich seinen Glückwunsch auszusprechen. Er hatte im Jahr 2012 die Idee des Stipendiums gemeinsam mit Dr. Heinz-Georg Sundermann. „Es freut mich jedes Jahr, dass mit dem Stipendium von LOTTO Hessen sowohl ein Musiktalent als auch eine großartige Ausbildungsstätte unterstützt werden können“, so Schäfer-Gümbel. Zum Wohle aller Beteiligten, wie RPJAM-Geschäftsführerin Krämer betonte: „Wir sind froh, mit LOTTO Hessen einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der diese Idee in seinem Sponsoring als Förderer umsetzt.

Davon konnten seit 2012 inzwischen fünf talentierte junge Menschen profitieren.“ Mit Tom Grimm erhöht sich der Kreis der Stipendiaten nun auf sechs. Für ihn heißt es jetzt: Ab sofort kann gerockt, und natürlich auch studiert, werden.

Das könnte Sie auch interessieren