Zurück

Internettipper gewinnt 29 Millionen bei LOTTO

Der sechsthöchste hessische Millionengewinn geht damit nach Frankfurt

Wenn die Hessen zuschlagen, dann aber so richtig! Nach dem 30 Millionen Euro schweren Eurojackpot-Volltreffer im Kreis Groß-Gerau vom 31. August tippte sich am 5. September gleich noch ein weiterer Hesse zum Multimillionär. Im bundesweiten Alleingang knackte der junge Internettipper aus Frankfurt den LOTTO-Jackpot – und darüber hinaus noch den Pott der Klasse 2. Macht in der Summe: 29 Millionen Euro. Was für ein Spätsommer für Hessens Tipper!

So millionenschwer wie am jenem Mittwoch war der LOTTO-Jackpot bei keiner anderen Ziehung im Jahr 2018: über 27 Millionen Euro suchten in der höchsten Gewinnklasse ihren Gewinner. „Geht fott, hier komme ich“, dachte sich wohl ein Tipper aus Frankfurt und landete gleich einen doppelten Volltreffer. Niemand außer ihm traf bundesweit die sechs Richtigen 3, 9, 13, 15, 37, 46, außerdem niemand die Superzahl 4. Der junge Hesse erzielte deshalb nicht nur den mit 27,9 Millionen Euro gefüllten Jackpot der Gewinnklasse 1, sondern sicherte sich auch noch den Topf der Gewinnklasse 2 in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Insgesamt kamen so genau 29.053.125,40 Euro zusammen.

Seine Treffer in den beiden obersten Gewinnklassen verhinderten die fällige „garantierte Ausschüttung“ des Jackpots. Denn laut den Teilnahmebedingungen muss der LOTTO-Jackpot der Klasse 1 in die nächstbesetzte Gewinnklasse ausgeschüttet werden, wenn ihn auch im 13. Anlauf kein Tipper knackt. Diese 13. Ziehung war am 5. September erreicht. Der Frankfurter Gewinner kam durch seine gleich zwei Treffer in den Gewinnklassen 1 und 2 einer Ausschüttung auf die Gewinnklasse 3 zuvor. Hätte er also nicht getippt und gewonnen, wären die Klassen 1 und 2 unbesetzt geblieben und 52 Gewinner in Klasse 3 hätten den Jackpot unter sich aufgeteilt. Eine solche Jackpot-Ausschüttung auf die Klasse 3 wäre ein Novum in über 60 Jahren LOTTO 6aus49 gewesen. Zweimal bislang war der Jackpot in die zweithöchste Klasse gewandert, nie zuvor aber in Gewinnklasse 3.

Sechsthöchster Lottogewinn in Hessen

Der junge Mann hatte seinen Spielschein im Internet unter www.lotto-hessen.de abgegeben und elf LOTTO-Kästchen ausgefüllt. Er erzielte den zugleich sechsthöchsten hessischen Millionengewinn jemals.

Binnen einer Woche haben sich damit gleich zwei Hessen zu Multimillionären getippt. Am 31. August erst strich ein Tipper, der seinen Spielschein im Kreis Groß-Gerau abgegeben hatte, gut 30 Millionen Euro bei Eurojackpot ein. Und auch Frankfurt scheint in diesem Jahr ein besonders glücklicher Ort zu sein: Am 6. Juli gewann hier ein Rentner 45 Millionen Euro bei Eurojackpot.

Das könnte Sie auch interessieren