Zurück

Besitzer der 30 Eurojackpot-Millionen lösen Gewinn ein

„Stehe jeden Tag mit einem Lächeln auf“

Eine Glücksbilanz ganz unserem Geschmack! Ob bei Eurojackpot oder LOTTO 6aus49: Seit Anfang Juli haben die Hessen mehr als 100 Millionen Euro gewonnen. Noch ein Superlativ gefällig? Drei der zehn höchsten hessischen Lottogewinne aller Zeiten wurden seitdem erzielt. Der Spätsommer 2018 ist für Hessens Tipper an Highlights kaum zu überbieten. Wem am 31. August der Supergewinn bei Eurojackpot glückte, war bislang offen. Jetzt steht fest: Ein Ehepaar aus dem Kreis Groß-Gerau ist nun um 30 Millionen Euro reicher – und auch ohne Ferrari glücklich.

Gewinner-Paar kommt aus dem Kreis Groß-Gerau

Der am 31. August erzielte Eurojackpot-Gewinn in Höhe von 30.920.808,30 Euro ist eingelöst und geht an ein Ehepaar aus dem Kreis Groß-Gerau. Die beiden hatten gemeinsam mit einem Gewinner aus Nordrhein-Westfalen auf die insgesamt sieben Zahlen 3, 6, 9, 18, 24 sowie 2 und 7 getippt und damit den mit über 60 Millionen Euro gefüllten Eurojackpot geknackt. Ihr Gewinn ist zugleich der fünfthöchste je in Hessen erzielte.

Das ist sie, die Quittung, die 30 Mio. Euro wert ist

Bei der Gewinnabwicklung in der Zentrale von LOTTO Hessen in Wiesbaden berichtete die Ehefrau, dass sie ihrem Mann die frohe Botschaft per SMS mitgeteilt hatte. Seine Reaktion war lediglich „Und jetzt?“, mehr habe sie von ihm bis zur Rückkehr am Abend von der Arbeit nicht gehört, erzählte sie. Während sie den Tag über völlig aufgeregt war, blieb der Ehemann nicht nur angesichts der Nachricht vom Millionengewinn, sondern auch in Wiesbaden vollkommen gelassen. „Ich bin immer ruhig, das ändert sich auch jetzt nicht, aber ich stehe nun jeden Tag mit einem Lächeln auf“, sagte er.

Die beiden Gewinner sind seit über 20 Jahren verheiratet und tippen regelmäßig. „Ich habe immer gefühlt, dass wir mal richtig groß gewinnen“, so die Ehefrau, „deshalb habe ich meinem Mann auch immer versprochen, dass er mal einen schwarzen Ferrari bekommt, sein Traumauto“. Den wollen sie aber nun doch nicht kaufen, sondern vielmehr das Geld erst einmal weitgehend anlegen, einen Teil zur Ablösung eines Immobilienkredits einsetzen und die Familie bedenken. „Ansonsten bin ich einfach froh, dass wir jetzt keine finanziellen Sorgen mehr haben und nicht mehr schauen müssen, ob monatlich genug Geld übrig ist, damit wir wieder die nächste Rate für den Kredit zahlen können“, erklärte der Ehemann.

Stehe jeden Tag mit einem Lächeln auf.

Auch bei LOTTO 6aus49 im Glück

Vor gut einem Jahr hatten beide bei LOTTO 6aus49 schon einmal rund 3.000 Euro gewonnen. Die Gewinnerin hatte ihre Hälfte jedoch nie angerührt, berichtete sie, „ich habe es für Notfälle zuhause aufgehoben“, jetzt aber plant sie, dieses Geld auf jeden Fall schon bald für sich selbst auszugeben.
Ihren Tipp hatte das Ehepaar einen Tag vor der Ziehung am 31. August im Kreis Groß-Gerau abgegeben, anonym, ohne Kundenkarte. Daher legitimierte allein die ausgehändigte Spielquittung die beiden Tipper als die Gewinner der mehr als 30 Millionen Euro.

Hessens Glückssträhne hält an

Erst vor wenigen Wochen, am 6. Juli, war es einem Frankfurter Rentner gemeinsam mit einem Ehepaar aus Sachsen-Anhalt gelungen, den zu diesem Zeitpunkt 90 Millionen Euro schweren Eurojackpot zu knacken. Der Frankfurter Rentner hatte lediglich 4,50 Euro ausgegeben und daraus satte 45.000.000 Euro gemacht. Die hessische Gewinnsträhne komplettierte bei der Mittwochsziehung am 5. September ein junger Internettipper aus Frankfurt, der als Einziger bundesweit den LOTTO-Jackpot abräumte und 29 Millionen Euro gewann.

Das könnte Sie auch interessieren