Zurück

Hesse gewinnt 2,01 Millionen Euro bei der GlücksSpirale

Zusätzliches „Ja“ bringt Hauptgewinn nach Main-Kinzig

Wiesbaden, 03.07.2017. Ein noch unbekannter hessischer Tipper  beginnt die Sommerferien als zweifacher Millionär. Zu verdanken hat er das seinem „Ja“-Kreuzchen bei der Lotterie GlücksSpirale. Diese hatte er für fünf Euro Mehreinsatz auf seinem Eurojackpot-Schein zusätzlich getippt und damit den Volltreffer gelandet. Denn seine auf dem Spielschein vorgedruckte, siebenstellige Losnummer 6895244 wurde bei der Ziehung am Samstag, 1. Juli, bei der GlücksSpirale ermittelt. Das bedeutet entweder einen Sofortgewinn in Höhe von 2,01 Millionen Euro oder die vererbbare Rente von monatlich 7.500 Euro. Die Entscheidung darüber liegt beim Tipper und kann im Rahmen der Gewinnanforderung getroffen werden.

Der Kreis der hessischen Millionäre des Jahres 2017 erweitert sich mit diesem neuen GlücksSpirale-Gewinn auf fünf. Abgegeben wurde der millionenschwere hessische Tipp in einer LOTTO-Verkaufsstelle im Main-Kinzig-Kreis. Getippt hatte der Neumillionär einen Eurojackpot-Spielschein mit mehreren Wochen Laufzeit sowie der Teilnahme an der GlücksSpirale. Bei einem Volltreffer der GlücksSpirale können die Gewinner zwischen dem einmaligen Gewinn von 2,01 Millionen Euro und einer monatlichen Sofortrente in Höhe von 7.500 Euro wählen.

Um seinen Gewinnanspruch geltend zu machen, muss der Neumillionär sich nun bei LOTTO Hessen melden. Da er anonym ohne Kundenkarte gespielt hat, ist er der hessischen Lotteriegesellschaft nicht bekannt.

Kontakt: Dorothee Hoffmann, LOTTO Hessen, Leiterin Unternehmenskommunikation, Tel. 0611/3612-170, E-Mail: dorothee.hoffmann@lotto-hessen.de