Zurück

Familienvater aus Groß-Gerau gewinnt 18 Eurojackpot-Millionen

Spielquittung drei Wochen lang ungeprüft im Geldbeutel

Wiesbaden, 25.01.2017. Am Freitag, 6. Januar 2017, hatte ein im Kreis Groß-Gerau abgegebener Spielschein den bis zum Rand gefüllten Eurojackpot geknackt – gemeinsam mit zwei weiteren deutschen Tippern, einem Dänen und einem Niederländer. Bislang war offen, ob der hessische Millionengewinn an einen oder mehrere Gewinner bzw. überhaupt in die Region gehen würde. Jetzt steht fest: Ein Familienvater aus dem Kreis Groß-Gerau hat sich zum 18-fachen Millionär getippt.

Hessen hat einen neuen Multimillionär. Knapp drei Wochen lang hat er auf sich warten lassen, heute Morgen forderte der bislang unbekannte Gewinner der 18 Eurojackpot-Millionen vom Freitag, 6. Januar 2017, seinen Gewinn in der Wiesbadener Zentrale von LOTTO Hessen an. Gemeinsam mit vier weiteren Spielteilnehmern aus Berlin, Niedersachsen, Dänemark und den Niederlanden hatte der Hesse bei der ersten Eurojackpot-Ziehung des Jahres den 90 Millionen schweren Gewinntopf der Klasse 1 geknackt und damit genau 18 Millionen Euro gewonnen.

Wem der Volltreffer gelungen war, war bislang unbekannt, da der Tipp anonym, also ohne Kundenkarte, in einer LOTTO-Verkaufsstelle im Kreis Groß-Gerau abgegeben worden war. Heute Morgen wurde klar: Der vielfache Millionengewinn geht an einen hiesigen Familienvater. Der hatte zwar bereits am Montag nach der Ziehung im Radio von einem Jackpotgewinner in der Region gehört, die Nachricht aber schnell wieder vergessen: „Einen Moment lang ging mir noch durch den Kopf, wirf nachher doch mal einen Blick auf die Spielquittung. Vielleicht hast ja auch du was gewonnen“, berichtete der zurückhaltend und gefasst wirkende Gewinner. An den ganz großen Wurf hatte er dabei aber nicht gedacht, „an drei oder gar vier Richtige vielleicht“.

Auf die Frage, warum er sich erst jetzt gemeldet habe, gab er an, erst gestern den Gewinn bemerkt zu haben. Der Grund: Er wollte mal wieder auf den Jackpot tippen und war dabei auf die alte Spielquittung gestoßen. „Reflexartig habe ich dann die Gewinnzahlen im Internet geprüft und bin aus allen Wolken gefallen. Da standen meine Zahlen“, so der Gewinner. Nach eigenen Angaben tippt er mindestens einmal im Monat, insbesondere bei hohen Jackpots und immer mit seinen persönlichen Glückszahlen. „Obwohl ich die eigentlich auswendig kenne, habe ich sie dann immer wieder mit den gezogenen Gewinnzahlen verglichen und gebetet, dass ich mich nicht irre.“ Seine sieben Zahlen stimmten am 6. Januar aber tatsächlich mit der Siegerkombination überein und machen den Gewinner nun zum vielfachen Millionär. „Wenn ich mir vorstelle, dass ich die ganze Zeit 18 Millionen Euro mit mir herumgetragen habe, wird mir ganz anders,“ meinte der Familienvater. Die millionenschwere Spielquittung hatte er drei Wochen lang zusammengefaltet in seinem Geldbeutel aufbewahrt.

Die neuen finanziellen Freiheiten hat der Gewinner nach eigenen Angaben noch nicht realisiert, „das braucht noch ein paar Tage, vermutlich bis ich den ersten Kontoauszug nach der Überweisung in den Händen halte“, erzählte er. Lange muss er darauf aber nicht warten: Schon in den nächsten Tagen wird die Gewinnsumme in Höhe von 18 Millionen Euro auf seinem angegebenen Konto eingehen. Nur seine Ehefrau hat er in den Gewinn eingeweiht, ansonsten will er den neuen Kontostand absolut geheim halten. Mit dem Millionengewinn möchte die Familie sorgsam umgehen. Größere Anschaffungen stehen zunächst nicht auf ihrer Wunschliste: „Einen Maserati brauchen wir nicht, die Familienkutsche ist ohnehin schon da. Mich freut vor allem, dass ich beim Einkaufen im Supermarkt nicht mehr auf die Preise achten muss. Das ist wahrer Luxus.“

Der Eurojackpot wird mit fünf gezogenen Zahlen von 50 sowie zwei von 10 geknackt. Die Chance, diese sieben Zahlen der beiden Ziehungsgeräte „Pearl“ und „Venus“ zu knacken, liegt bei 1:95 Millionen. Ein Tippfeld kostet 2 Euro Einsatz. Der Eurojackpot kann 90 Millionen Euro erreichen und wird in siebzehn Nationen gespielt.

Kontakt: Dorothee Hoffmann, LOTTO Hessen, Leiterin Unternehmenskommunikation, Tel. 0611/3612-170, E-Mail: dorothee.hoffmann@lotto-hessen.de