Zurück

„Streuobstwiese reloaded“ dank GENAU

St. Josephshaus schafft Naturraum in Dieburg

Wiesbaden, 06.12.2017. „Streuobstwiese reloaded - Insekten ein Zuhause geben“, so lautet das Umweltprojekt des St. Josephhauses in Zimmern, das nun finanziert werden kann. Das der Einrichtung angeschlossene Kettelerhaus in Dieburg soll auf einer brachliegenden Fläche am Haus eine Streuobstwiese für mehr Artenvielfalt und Lebensraum erhalten. Gleichzeitig lädt das Projekt alle Heimbewohner zum Mitmachen ein. Möglich wird es durch den wöchentlich ausgespielten Zusatzgewinn der Umweltlotterie GENAU in Höhe von 5.000 Euro. Heimleiter Markus Pelz hatte sich mit der Einrichtung hierfür beworben. Am 3. November wurde der Kreis Darmstadt-Dieburg erneut als Gewinnerlandkreis bei GENAU ermittelt – und die Wochengewinner im Kreis konnten sich für ein Umweltprojekt entscheiden. Die Wahl fiel auf die neue Streuobstwiese für das Kettelerhaus.

Auf den ersten Blick haben das St. Josephshaus und der Umwelt- und Naturschutz nicht viel miteinander zu tun, doch weit gefehlt. Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Groß-Zimmern und Dieburg mit ambulanten und stationären Angeboten legt viel Wert auf die Schaffung und Erhaltung eines naturnahen Lebensraums – und das ausdrücklich für und mit den vom St. Josephshaus Betreuten. Unter dem Titel „Streuobstwiese reloaded - Insekten ein Zuhause geben“ hatte sich die Einrichtung vor fast genau einem Jahr bei der Umweltlotterie GENAU für den mit 5.000 Euro dotierten Zusatzgewinn der Lotterie angemeldet. Mit dem jetzt gewonnen Geld kann nun eine neue Streuobstwiese im Kettelerhaus des St. Josephshauses in Dieburg angelegt werden, um wertvolle Lebensräume für Vögel, Kleintierarten, Wiesenkräuter und Insekten zu schaffen. Obstsorten, die nicht mehr gängig und vom Aussterben bedroht sind, sollen hier kultiviert und damit in ihrem Fortbestand gesichert werden. „Die neue Streuobstwiese mit den vielen verschiedenen, hochstämmigen, jungen und bestehenden alten Bäumen wird ein abwechslungsreiches Bild ergeben, das wunderbar zu unserer lebendigen Einrichtung passt. Ganz besonders freut mich, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen aktiv in das Projekt einbringen können, beim Einpflanzen der Bäume und Wildblumen und natürlich bald auch bei der Ernte des Obstes“, freut sich Markus Pelz, Leiter der Einrichtung. Die nötige Nutzfläche ist rund um das Kettelerhaus vorhanden. Die an das Heim angeschlossene Gärtnerei, die auch Auszubildende der Einrichtung beschäftigt, wird die professionelle Anlage und Pflege der Streuobstwiese gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen gewährleisten. „Dieses Projekt soll nicht nur dem Umwelt- und Naturschutz dienen, sondern ein weiterer kleiner Baustein sein, damit unsere Heimbewohner ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben in der Gemeinschaft aufbauen können“, so Pelz. In Kürze wird gemeinsam mit den Arbeiten begonnen.

Am 3. November wurde zum inzwischen dritten Mal der Kreis Darmstadt-Dieburg bei der Umweltlotterie GENAU als Gewinner-Landkreis gezogen. Dies sorgte dafür, dass ein drittes Umweltprojekt des Kreises mit 5.000 Euro rechnen konnte. Die Wahl fiel auf das Streuobstwiesenprojekt des St. Josephshauses. Allein der Kreis Darmstadt-Dieburg profitiert damit bislang mit einem Betrag in Höhe von 15.000 Euro von der Umweltlotterie GENAU. Hessenweit erhielten bereits knapp 90 Umweltprojekte den Zusatzgewinn.
Das Spielprinzip der Umweltlotterie GENAU ist weltweit einmalig: Jeder Tipper gibt auf seinem Spielschein eine hessische Postleitzahl an und erhält pro Los eine fünfstellige Identifikationsnummer, die sogenannte Los-ID. Aus allen teilnehmenden Losen wird dann die Los-ID gezogen, auf die der garantierte Hauptgewinn von mindestens 10.000 Euro entfällt und die gleichzeitig den Gewinner-Landkreis bestimmt. Alle teilnehmenden Lose im Landkreis des Hauptgewinners gewinnen, außerdem ein Umweltprojekt. Welche Natur- und Umweltprojekte mit 5.000 Euro Zusatzgewinn gefördert werden, entscheiden die jeweiligen Wochengewinner von GENAU.
Im Bild: noch liegt die Fläche brach, doch bald schon wird eine lebendige Streuobstwiese nicht nur neuen Raum für die Natur schaffen, sondern auch die Heimbewohner zum Mitmachen einladen. (Foto: St. Josephshaus)

Kontakt: Dorothee Hoffmann, LOTTO Hessen, Unternehmenskommunikation, Tel. 0611 - 36 12 170, E-Mail: dorothee.hoffmann@lotto-hessen.de

Kontakt Projektverantwortlicher: St. Josephshaus Groß-Zimmern, Markus Pelz, info@st-josephshaus.de, Tel. 060714940

Die bisherigen Umweltprojekte im Kreis Darmstadt-Dieburg, die seit dem Start der Umweltlotterie GENAU mit dem  Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet wurden:

Ziehung Gewinner-Landkreis/-Stadt Gewinnerprojekt Projektträger
24.02.2017 Darmstadt-Dieburg Anlage eines Schulgartens Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim
16.06.2017 Darmstadt-Dieburg Bienen- und insektenfreundliche Umgebung schaffen Ev. Kindertagesstätte Jugenheim
03.11.2017 Darmstadt-Dieburg Streuobstwiese reloaded - Insekten ein Zuhause geben St. Josephshaus