Zurück

Die LOTTO-Sendung: Ein Blick hinter die Kulissen

Einmal von Franziska Reichenbacher mitgenommen werden hinter die Kulissen der LOTTO-Sendung! Wir zeigen Ihnen, wie es Backstage vom LOTTO-Studio aussieht und verraten, was kurz vor dem Sendungsstart passiert.

Von LOTTO-Latten und Havarie-Karten bei der Sendung

„Ich höre Dich, hörst Du mich auch“, das sind so ziemlich die ersten Worte in der Vorbereitung zur beliebten ARD-Sendung „Lottozahlen“ um 19:54 jeden Samstag in der ARD. Zu hören bekommt der Zuschauer diese Worte natürlich nie, denn die finden nur vorher und eben auch nur hinter den Kulissen statt. Wir begleiten heute eine LOTTO-Sendung, die zwar kurz ist, aber dennoch viel Arbeit und Präzision im Vorfeld verlangt. Lassen Sie sich mitnehmen in das Frankfurter Studio 4 des Hessischen Rundfunks, das jeden Samstag kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr zur besten Sendezeit die LOTTO-Gewinnzahlen präsentiert.

Mit Franziska Reichenbacher hinter die Kulissen der LOTTO-Sendung

Der Ablauf vor der LOTTO-Sendung ist lang erprobt und immer gleich. Damit Franziska Reichenbacher die Zuschauer pünktlich zur gewohnten Zeit begrüßen kann, sind viele Vorbereitungen notwendig:

18:15 Uhr: Licht an für die LOTTO-Sendung

Sie machen im wahrsten Sinne des Wortes erst einmal das Licht an: die Licht- und Tontechniker treffen im Studio 4 ein. Kommt der Ton der Mikrofone in der Regie an? Stimmt die technische Einrichtung? Die Abläufe vor der LOTTO-Sendung sind Routine, aber unverzichtbar. Denn alles muss vorbereitet sein.

18:20 Uhr

Jetzt sind auch der Kamera- und Lichttechniker an Bord. Immer wieder die Abstimmung mit der Regie via Mikrofon: „Ich höre Dich, hörst Du mich auch?“

18:25 Uhr

Eine der wichtigsten Frauen des Abends kommt zur Arbeit, Aufnahmeleiterin Iris. Außerdem bezieht der Kabelhelfer und gleichzeitig Bediener des Teleprompters seinen Platz im Studio.

18:30 Uhr: Vor jeder LOTTO-Sendung wird getestet

Iris testet den touch-screen, an dem später alle Gewinnzahlen aufgerufen werden. Alles funktioniert!

Nun heißt es, letzte Vorbereitungen für die LOTTO-Sendungen zu treffen und Warten auf die Moderatorin.

18:45 Uhr: Auftritt der Moderatorin der LOTTO-Sendung

Die Tür geht auf – Moderatorin Franziska Reichenbacher kommt in einem chicen blauen Kleid ins Studio 4, gefolgt von ihrer Maskenbildnerin. Die hat Puderquaste und Kamm immer griffbereit. Nach großem Hallo und Wiedersehen mit den Kollegen geht es auch für die Frau vor der Kamera an die Arbeit: Probestehen am touch screen, Ausrichten der Kamera und der Beleuchtung auf die ARD-Moderatorin. Damit hier nichts dem Zufall überlassen bleibt, gibt es extra eine „LOTTO-Latte“. Die ist nichts anderes als eine hölzerne lange Leiste und hat einen Strich auf der notwendigen Höhe, passend zu Reichenbacher´s Größe. Damit kann der Kameramann exakt die richtige Einstellung garantieren.

Dann eine erste Probe. Die Regie schaltet sich ein und los geht´s: Musik läuft, gefolgt von „Guten Abend und herzlich willkommen im LOTTO-Studio“. „Zu lang“, ruft Franziska Reichenbacher am Ende ihrer Moderation und in der Tat, die genau getaktete Zeit war schon einige Sekunden um als ihre letzten Wörter über den Teleprompter flimmerten. Da in der ARD pünktlich um 20 Uhr die Nachrichten beginnen, gibt es hier keine Spielräume. Deshalb heißt es ran an den Computer, der ebenfalls direkt im Studio steht: ein paar Worte müssen weg. Das hat Franziska Reichenbacher schnell erledigt.

18:55 Uhr

„Wir sind wieder soweit“, ruft Iris ihren Kollegen im Sendesaal 4 und in der Regie zu, dann geht es los mit der 2. Probe. Dasselbe Spiel, erst kommt die Musik, dann Franziska Reichenbacher ins Bild. 3 Wörter sind immer noch zu viel. „Gib mir ein Zeichen für die letzten Sekunden“, ruft Reichenbacher in Richtung Iris.

19:00 Uhr: Volle Konzentration bis zur LOTTO-Sendung

Alles wieder auf Anfang, die dritte Probe läuft. Jetzt passt alles. Franziska Reichenbacher geht noch einmal nach hinten in die Maske, die letzte Konzentrationsphase beginnt. „Alle wieder hier um 19:40“, lautet die Anweisung von Iris an das Team.

19:38 Uhr

Überpünktlich stehen alle wieder auf Position, vom Kabelhelfer bis zur Aufnahmeleiterin. Gesprochen wird nicht mehr viel, die „heiße Phase“ bis zur Ziehung beginnt. „Ist das Ziehungsprotokoll schon da“, fragt Iris? Noch nicht. Weiter warten.

19:42 Uhr: Hier kommen die Gewinnzahlen für die LOTTO-Sendung

Das Ziehungsprotokoll mit den gerade eben ermittelten Gewinnzahlen für LOTTO 6aus49, die GlücksSpirale, Spiel 77 und SUPER 6 trifft ein. Nun werden die Zahlen in den Computer übertragen und auf dem touch screen angezeigt. Zweimal gegenchecken, alles stimmt! Für die LOTTO-Livesendung ist damit alles vorbereitet. Zumindest fast, denn Kabelhelfer John „bastelt“ noch kurz die “Havarie-Karte“. Dazu schneidet er die auf dem übermittelten Ziehungsprotokoll genannten Gewinnzahlen aus und klebt sie auf eine Moderatorenkarte. „Die muss ich Franziska schnell anreichen, sollte der touch screen ausfallen“, erklärt er. Vorgekommen ist das allerdings zum Glück noch nie.

19:45 Uhr

Franziska Reichenbacher kommt aus der Maske zurück auf ihre Position im Studio, vergleicht noch einmal mit Aufnahmeleiterin Iris, ob der touch screen die Gewinnzahlen aufdeckt und es natürlich auch die aktuellen sind, die um 19:25 Uhr ermittelt wurden. Alles funktioniert reibungslos, die LOTTO-Sendung kann kommen.

19:48 Uhr

Eine letzte, vierte Probe. Die Regie steuert noch einmal Farbe und Helligkeit aus, der Opener mit Musik wird abgerufen. Keine Probleme, Länge des Textes und alle Kameraeinstellungen sind perfekt. In der Regie wird die Monitorbelegung für den Kontrollmonitor im Studio eingestellt, den die Moderatorin, nicht aber der Zuschauer sehen kann. Hier kann sie Uhrzeit, aktuelles Kamerabild und die ARD-Livebilder verfolgen.

19:52 Uhr: Letzte Probe vor Beginn der LOTTO-Sendung

Eine letzte, fünfte Probe verläuft reibungslos. „Noch 30“, ruft Iris.

19:54 Uhr: Start der beliebten LOTTO-Sendung

Schaltung steht, rotes Licht an, Opener mit Musik läuft, wir sind live im Studio 4 und flimmern in alle bundesdeutschen Wohnzimmer, die gerade ARD schauen. „Guten Abend und herzlich willkommen im LOTTO-Studio“, begrüßt Franziska Reichenbacher die Zuschauer. Und hat an diesem Abend am Ende der LOTTO-Sendung wieder einmal viele Menschen glücklich gemacht!

Das könnte Sie auch interessieren