Zurück

Wer ist der Eurojackpotknacker? Klar: ein Hesse!

Über seine unruhige Nacht, keine Strategie und nie wieder arbeiten.

Schon wieder – anders kann man es gar nicht sagen: Schon wieder hat nämlich ein Hesse so richtig zugeschlagen und am 16. November 2018 den Jackpot geknackt. Gemeinsam mit einem Hamburger, einem Spanier, einem Italiener und einem Finnen. 18 Millionen Euro gingen jetzt auf sein Konto, sein Anteil am 90 Millionen Euro schweren Topf. Wir haben mit dem hessischen Gewinner, einem jungen Internettipper aus Darmstadt gesprochen.

LOTTO Hessen: Da wurden fast 41 Millionen einzelne Tippfelder in ganz Europa ausgefüllt, jeder wollte mit seinen Zahlen den Jackpot knacken. Vier Kästchen waren von Ihnen, eines trifft ins Schwarze. Wie haben Sie das gemacht?

Gewinner: Tja, das weiß ich auch nicht (lacht). Ich habe auch noch gar nicht so oft Eurojackpot gespielt, vielleicht acht oder zehn Mal, wenn der Jackpot bei 90 Millionen stand und ich gerade dran gedacht habe. Ich habe ein paar Zahlen gewählt, die für mich persönlich wichtig sind, Familiendaten, Tage, die mir etwas bedeuteten, und ansonsten einfach so angekreuzt, da gab es keine „Strategie“ oder irgendetwas. Es waren auch nie dieselben Zahlen, ich merke mir auch gar nicht, welche ich ankreuze.

LOTTO Hessen: Aber funktioniert hat das ausgesprochen gut, herzlichen Glückwunsch! Wie haben Sie denn erfahren, dass Sie gewonnen haben? Und wie fühlt man sich, wenn man 18 Millionen auf seinem Konto erwarten darf?

Mir wurde dann irgendwie klar, ich muss nie wieder arbeiten, wenn ich nicht will.

Gewinner: Klar, auf so eine E-Mail wartet man irgendwie gefühlt sein ganzes Leben, aber man glaubt doch eigentlich nicht wirklich, dass man auf einmal Millionär ist. Als es bei mir soweit war, das war unbeschreiblich. Ich bin ein ruhiger Mensch sonst, aber da wurde ich richtig zittrig, mein Puls ging hoch, ich hatte Adrenalin ohne Ende, konnte mein Glück einfach gar nicht fassen. In der ersten Nacht als Millionär habe ich gefühlt überhaupt nicht geschlafen. Das war unbeschreiblich, wie mit einem da die Emotionen durchgehen. Mir wurde dann irgendwie klar, ich muss nie wieder arbeiten, wenn ich nicht will, ich muss nie wieder über mein Renteneintrittsalter nachdenken, ich muss nie wieder so sparen wie bisher. 18 Millionen, das ist ein Traum, meiner! Meine Eltern habe ich übrigens eingeweiht, wir haben alle ein wenig geweint vor Glück, am meisten meine Mama.

LOTTO Hessen: Gibt es denn auch schon Pläne, was Sie mit dem Gewinn machen?

Gewinner: Noch nicht so wirklich, aber ich wohne zur Miete, das soll sich auf jeden Fall bald ändern. Darauf freue ich mich schon, viel schneller als gedacht etwas Eigenes zu haben.

LOTTO Hessen: Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg!

Die erneute hessische Beteiligung, diesmal eines Darmstädters beim Knacken des Eurojackpot setzt eine glückliche Serie unseres Bundeslandes fort: Der zuvor letzte Treffer in der 1. Gewinnklasse ging am 31. August 2018 mit jeweils 30,9 Millionen Euro an ein Ehepaar aus dem hessischen Kreis Groß-Gerau und einen Tipper aus Nordrhein-Westfalen. Und auch der zuvor letzte 90 Millionen-Jackpot wurde am 6. Juli 2018 mit hessischer Beteiligung geknackt. Hier teilten sich ein Frankfurter Rentner und ein Ehepaar aus Sachsen-Anhalt den Gewinntopf und erhielten jeweils 45 Millionen Euro. Der Frankfurter hatte lediglich 4,50 Euro ausgegeben. Auch über das Jahr 2018 hinaus sind die Hessen übrigens die glücklichsten Deutschen bei der europaweit in 18 Nationen gespielten Lotterie: Von den acht höchsten Eurojackpotgewinnen in Deutschland wurden vier von einem Hessen erzielt. Wer kann das übertreffen? Richtig: Keiner!

Das könnte Sie auch interessieren