Zurück

Der Traum vom Gewinnen – Unsere Top 5 haben es geschafft

Der Traum vom Gewinn lässt seit 1949 Woche für Woche Millionen Tipper ihr Glück versuchen, mehr als 600 Hessen wurden so schon zu Millionären. Grund genug für uns, mal einen besonderen Blick auf unsere aktuellen „Top 5“ zu werfen.

1. Der erste hessische Großgewinn im Jahr 1956 mit 508.131 D-Mark war für damalige Verhältnisse enorm. Heute steht in Hessen eine ganz andere Summe zu Buche - ein Rekordgewinn von 84.777.435,80 Euro, erzielt von einem Mann aus Nordhessen, der im Juli 2016 den Eurojackpot im Alleingang knackte.
Der verheiratete Angestellte hatte seine Spielquittung mehrere Tage unbeachtet im Handschuhfach seines Autos aufbewahrt, bevor er aufgeschreckt durch Medienberichte seine getippten Zahlen verglich und vom Gewinn erfuhr.
Bei der Gewinnabwicklung in der Zentrale von LOTTO Hessen in Wiesbaden sprach er davon, sich mit seiner Frau erst einmal eine richtig teure Flasche Rotwein zu gönnen, um auf den geknackten Jackpot anzustoßen. Diesen Wunsch wird er sich sicher besonders schmecken lassen haben.

Den Moment werde ich nie im Leben vergessen, dieses Glücksgefühl ist unbeschreiblich.

2. Der hessische Topgewinn Nummer zwei, 58,7 Millionen Euro, landete im Dezember 2014, einen Tag vor Nikolaus, im Stiefel eines jungen Handwerkers aus dem Rhein-Main-Gebiet.
„Den Moment werde ich nie im Leben vergessen, dieses Glücksgefühl ist unbeschreiblich“, berichtete er bei der Einlösung seiner Spielquittung in der Lottozentrale. Getippt hatte er ausschließlich persönliche Glückszahlen aus der Familie und damit den Eurojackpot geknackt.

3. Einen weiteren Volltreffer bei Eurojackpot erzielte im April 2013 ein Mittdreißiger aus dem Rhein-Main-Gebiet.
Der Kundenkartentipper meldete sich nur einmal kurz telefonisch bei LOTTO Hessen, um seine Bankverbindung zu ändern; den zu diesem Zeitpunkt höchsten je in Deutschland ausgezahlten Gewinn in Höhe von 46 Millionen Euro wollte er dann doch nicht bei seiner Hausbank eingehen sehen. „Es fühlt sich noch unwahr, aber wunderbar an“, erklärte er. Aktuell hält er den hessischen dritten Platz.

4. Ein Rentner aus Frankfurt steht auf Platz 4 in Hessen.
Er tippte am 6. Juli 2018 gemeinsam mit einem Ehepaar aus Sachsen-Anhalt auf die sieben richtigen Zahlen bei Eurojackpot und beendete damit die wochenlange Jagd auf den 90 Millionen schweren Topf. Für seine zwei Tipps hatte der Frankfurter lediglich 4,50 Euro ausgegeben und daraus satte 45.000.000 Euro gemacht.
Was den frischgebackenen Multi-Millionär am Geldsegen am meisten freute? Dass es für „den Enkel mal nicht nur 50 Euro zu Weihnachten gibt“.

5. Der 45-facher Millionengewinn bildete den Startschuss für einen unglaublichen Gewinnreigen im Sommer 2018 in Hessen, in dessen Verlauf innerhalb von nur acht Wochen mehr als 100 Millionen Euro an die hessischen Tipper flossen.
Ein Ehepaar aus Groß-Gerau gehörte auch dazu und katapultierte sich mit seinem Eurojackpot-Gewinn am 31. August 2018 auf Platz 5 der Bestenliste. Sie hatten exakt 30.920.808,30 Euro gewonnen.
Bei der Gewinnabwicklung in der Zentrale von LOTTO Hessen in Wiesbaden berichtete die Ehefrau, dass sie ihrem Mann die frohe Botschaft per SMS mitgeteilt hatte. Seine Reaktion war lediglich „Und jetzt?“, mehr habe sie von ihm bis zur Rückkehr am Abend von der Arbeit nicht gehört, erzählte sie. Während sie den Tag über völlig aufgeregt war, blieb der Ehemann nicht nur angesichts der Nachricht vom Millionengewinn, sondern auch in Wiesbaden vollkommen gelassen.
 

Es fühlt sich noch unwahr, aber wunderbar an.

Nicht in die Top 5, aber in die Liste besonderer Kuriositäten schaffte es ein Mann aus dem Hochtaunuskreis bei der Ziehung am 6. Juli 2018 – er traf bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren bei der Lotterie Eurojackpot die Gewinnklasse 2 und wurde damit um weitere 999.914,60 Euro reicher.
Am 6. Januar 2017 hatte er schon einmal 596.446,70 Euro erzielt. Die Gewinnbestätigung von damals brachte er bei der Einlösung des neuen Geldsegens gleich mit. „Ich wollte einmal im Leben Millionär sein, das habe ich mit meinem zweiten Gewinn jetzt geschafft“, erklärte er.
Statistisch gesehen trifft man die Gewinnklasse 2 bei Eurojackpot mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:6 Millionen. Mit dem Tippen aufhören wollte er aber nicht, „vielleicht klappt es ja noch einmal und ich komme wieder bei Ihnen vorbei.“ Vom letzten Großgewinn hatten er und seine Frau sich den Traum von einer eigenen Wohnung erfüllt.

Ebenso kurios ging es im ersten Quartal 2019 weiter: ein Tipper traf bei LOTTO 6aus49 und bei Eurojackpot gleich zwei Mal kurz hintereinander, einmal die Gewinnklasse 2, einmal die Gewinnklasse 3, und kassiert so über eine halbe Million Euro. Auch er wollte weitermachen, schon allein, weil er die Gewinnbetreuung so genossen hatte, wie er sagte.

Wie viele Millionäre LOTTO Hessen im Jahr 2020 wohl am Ende haben wird, das steht noch in den Sternen. Lassen wir uns überraschen – und sagen: Weiterhin viel Glück!

Das könnte Sie auch interessieren