Zurück

Erd-Hund folgt Feuer-Hahn

2018 ist das Jahr des Hundes

„Hund müsste man sein“, „Den Letzten beißen die Hunde“ oder „Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt“: Sprichwörter rund um den treuen Vierbeiner gibt es viele. Kaum einem Tier schenken wir Menschen mehr Beachtung. Umso spannender, dass der Hund das Tierkreiszeichen für das Jahr 2018 bildet. Doch wofür steht der „beste Freund des Menschen“ eigentlich?

Die zwölf Sternzeichen der westlichen Astrologie kennt jeder. Anders als bei uns steht in der chinesischen Astrologie hingegen ein ganzes Jahr unter einem bestimmten Tierkreiszeichen – stets in Verbindung mit einem der fünf Elemente Holz, Metall, Wasser, Feuer und Erde. Mit dem traditionellen Neujahrsfest am 16. Februar läuten nun auch die Chinesen das neue Jahr ein. Tierischer Pate für 2018: der sogenannte Erd-Hund. Er folgt auf den Feuer-Hahn und verkörpert Werte wie Zuverlässigkeit, Loyalität und Gerechtigkeit. Hinzu kommen noch Bescheidenheit und Gutmütigkeit. Ein Erd-Hund braucht demnach keinen Luxus, um glücklich zu sein. Mit seiner genügsamen und anpassungsfähigen Art habe er seinem menschlichen Gefährten einiges voraus, so das chinesische Horoskop. Ob hiesige Hundebesitzer das bestätigen können? Schließlich erscheint mancher Vielfraß gar nicht mehr so genügsam, wenn er den gerade geleerten Futternapf demonstrativ durch die Wohnung schiebt oder ein Leckerli nach dem nächsten verdrückt.

Doch mal im Ernst: Was können wir von den treuen Vierbeinern lernen? Eine Frage, die auch die Chinesen 2018 umtreiben wird. Denn nicht nur ist der Hund für sie in den nächsten zwölf Monaten der Deko-Artikel der Wahl, sondern zugleich moralischer Gefährte und Glücksbringer. In besonderem Maße gilt das für alle, die im Hundejahr geboren sind – also in den Jahren 1922, 1934, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006 oder eben 2018. Sie sollen dem Volksglauben nach zuverlässig und genügsam sein. Um das Glück milde zu stimmen, greifen im Hundejahr Geborene auf rote Kleidung zurück. Viele Chinesen tragen jetzt einfach zwölf Monate lang rote Unterwäsche. Wenn’s glücklich macht, schön und gut. Auf Dauer aber sicher etwas monoton! Viel mehr Abwechslung und eben auch die Chance auf das große Glück versprechen da die Lotterien von LOTTO Hessen. Ob LOTTO 6aus49, Eurojackpot, die tägliche Zahlenlotterie KENO, die Deutsche Sportlotterie oder die Umweltlotterie GENAU: Sie alle lassen auf millionenschweres Glück hoffen und das mit jeder Ziehung auf ein Neues. Rote Unterwäsche braucht’s dafür sicher nicht! Noch ein positiver Nebeneffekt: Bereits der Traum vom Millionengewinn – das bloße „Was wäre, wenn?“-Gedankenspiel – macht glücklich. In diesem Sinne wünschen wir allen Tippern ein besonders glückliches Hundejahr 2018.

Das könnte Sie auch interessieren