Eurojackpot
mind. 10 Mio im Jackpot. Ziehung am 20:00 Uhr

Annahmeschluss Uhr / Chance 1:95 Mio.

Magazin IM ÜBERBLICK
Zurück

Wie errechnen sich die Eurojackpot-Quoten?

Knapp vorbei und trotzdem Millionär? So viel Glück hatten am 02. Februar 2018 bei einer Eurojackpot-Ziehung zwei Freunde aus der Wetterau. Zusammen mit sechs weiteren Tippern knackten die beiden Hessen mit 5+1 richtigen Tipps gemeinsam die zweite Gewinnklasse von Eurojackpot, die zu diesem Zeitpunkt mit 27 Mio. Euro gefüllt war. Obwohl sie also knapp den ganz großen Gewinn verfehlt haben, können sie sich jetzt zusammen über mehr als 2,9 Mio. Euro freuen.

Wie viel die beiden Hessen genau gewonnen haben, konnten sie allerdings erst nach der Ziehung in Erfahrung bringen, und zwar durch die Eurojackpot-Quoten.

Die Quoten geben an, welchen Betrag ein einzelner Gewinner in einer Gewinnklasse gewonnen hat. Da sich die Gewinnbeträge jedoch erst aus den Einsätzen der jeweiligen Ziehung zusammensetzen, können die Quoten erst danach errechnet werden.
Und so geht’s:

Schritt 1: Einsatz

Schritt 1: Einsatz

Nach der Eurojackpot-Ziehung am Freitagabend werden die Spieleinsätze aus allen Eurojackpot-Ländern in einen Topf geschüttet.

Schritt 2: Gewinnsumme

Schritt 2: Gewinnsumme

50 % der Einsätze werden als Gewinnsumme wieder ausgeschüttet.

Schritt 3: Gewinnklassen

Schritt 3: Gewinnklassen

Die Gewinnsumme wird nach festgelegten Prozentsätzen auf die einzelnen Gewinnklassen aufgeteilt.

Schritt 4: Spieler

Schritt 4: Spieler

Die Gewinnsumme einer Gewinnklasse wird durch die jeweiligen Gewinner in dieser Klasse geteilt = Quote

Jetzt wissen Sie Bescheid! Hat sie auch schon das Eurojackpot-Fieber gepackt? Machen Sie es wie die beiden Jungs aus der Wetterau und nehmen Sie ihr Glück selbst in die Hand! 

Das könnte Sie auch interessieren