Magazin IM ÜBERBLICK
Zurück

Die häufigste Superzahl? Wir klären auf

Gehören auch Sie zu den Tippern, die versuchen, den Zufall zu überlisten und auf die am häufigsten gezogene Superzahl zu setzen? Wir lüften das Geheimnis ihrer Bedeutung bei der Jagd auf den Jackpot.

Welche Superzahl wurde in der Vergangenheit am häufigsten gezogen?

Obwohl es sich bei LOTTO 6aus49 um reines Glücksspiel handelt, spielen Statistiken und Wahrscheinlichkeiten für viele LOTTO-Spieler eine große Rolle. Für alle Statistik-Liebhaber haben wir in der folgenden Grafik alle Superzahlen von 0 bis 9 entsprechend ihrer Häufigkeit sowohl bei Samstags- als auch Mittwochsziehungen zusammengestellt. Berücksichtigt werden alle Superzahlen seit deren Einführung im Jahr 1995.

Häufigste Superzahlen im Überblick

Häufigste Superzahl im Überblick

Die Grafik zeigt, dass die am häufigsten gezogene Superzahl die 4 ist – mit 302 Ziehungen knapp an der Spitze. Dicht gefolgt von der Zahl 5 mit nur vier Ziehungen weniger. Das Schlusslicht der häufigsten Superzahlen bildet die 8 mit 273 Ziehungen.

Welche Zahlen stehen als häufigste Superzahl zur Auswahl?

Die Superzahl wird aus den Zahlen 0 bis 9 gezogen. Die Ziehung findet immer nach der LOTTO 6aus49-Ziehung statt, in einem separaten Ziehungsgerät. 

Früher wurde die Superzahl, damals noch „Zusatzzahl“ genannt, aus den 43 Kugeln ermittelt, die nach den ersten sechs Gewinnzahlen der LOTTO 6aus49-Ziehung noch übriggeblieben sind. Seit der Einführung der Superzahl gewinnen Tipper bereits mit zwei richtigen LOTTO-Zahlen und der korrekten Superzahl einen Fixbetrag von 5 Euro. Zuvor waren für einen Gewinn in der niedrigsten Gewinnklasse mindestens drei Richtige (ohne Superzahl) nötig. Sie wollen noch mehr über die Superzahl wissen? Dann sind Sie hier genau richtig!
 

Häufigste Superzahl: Auf sie setzen und Chance auf den Jackpot erhöhen?

Mit sechs richtigen Gewinnzahlen und der richtigen Superzahl erzielen Sie bei LOTTO 6aus49 den Spitzengewinn in der Gewinnklasse 1 und knacken den Jackpot. Viele LOTTO-Tipper versuchen ihre Gewinnchancen zu beeinflussen, etwa durch eigens entwickelte Strategien wie das Kreuzchen bei den meistgezogenen Gewinnzahlen oder der Superzahl mit den häufigsten Treffern. Doch Fortuna hat so ihre Launen, das weiß auch Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer von LOTTO Hessen: „Beim Glücksspiel helfen Strategien auch nur bedingt weiter, zumindest gibt es keine Garantie, denn die Zahlen fallen wie Fortuna sie gerne hätte.“

Ein Mathematiker würde die Chance, den Jackpot zu knacken, mit einem Urnenmodell vergleichen: ziehen ohne zurücklegen. Eine einmal gezogene Kugel wird nicht wieder zurückgelegt, daher verringert sich die Zahl der Kugeln in der Urne mit jeder gezogenen. Das Modell, Statistiker sprechen hier vom Bernoulli-Experiment, veranschaulicht verschiedene Zufallsexperimente. Voraussetzung für ein erfolgreiches Experiment sind die gleiche Beschaffenheit aller Kugeln und die Gewährleistung einer zufälligen Ziehung unter gleichen Bedingungen. Wie die Gewinnwahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, mathematisch berechnet werden kann, verraten wir Ihnen hier
Festzuhalten ist, dass jede Kugel mit der gleichen Wahrscheinlichkeit gezogen werden kann.

Das bedeutet für alle LOTTO-Spieler: Die bislang häufigste Superzahl, spielt keine Rolle für kommende Ziehungen. Denn LOTTO ist ein Zufallsexperiment. Ihre Chancen auf den Jackpot durch Trefferhäufigkeiten zu erhöhen, ist und bleibt Glückssache! So schön und spannend Statistiken auch sein mögen… 

Beim Glücksspiel helfen Strategien auch nur bedingt weiter, zumindest gibt es keine Garantie, denn die Zahlen fallen wie Fortuna sie gerne hätte.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, die am häufigsten gezogene Superzahl zutreffen?

Die Superzahl wird in einer eigenen Ziehung aus den Zahlen von 0 bis 9 ermittelt. Deshalb liegt die Wahrscheinlichkeit, auf die am häufigsten gezogene Superzahl zu tippen, bei 1:10. Um jedoch den Jackpot zu knacken, werden sechs Richtige und die passende Superzahl benötigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Glücksfall eintritt liegt bei 1:139.838.160. Alle Gewinnwahrscheinlichkeiten zu LOTTO 6aus49 finden Sie hier.

Unser Tipp: In unseren LOTTO Hessen Verkaufsstellen haben Sie die Möglichkeit, mit der Funktion „Jackpot-Knacker“ Ihren Spielschein mit allen 10 Superzahlen abzugeben. So spielen Sie Ihre sechs Glückszahlen gleich 10-mal jeweils mit einer anderen Superzahl – die richtige Superzahl ist Ihnen so also sicher! Außerdem treffen Sie so schon mit zwei richtigen Gewinnzahlen die Klasse 9. Bei weiteren Fragen sind unsere Verkaufsstellen-Mitarbeiter gerne behilflich.

Jetzt wissen Sie über die am häufigsten gezogene Superzahl und ihre Bedeutung bei der Jackpot-Jagd Bescheid. Fordern auch Sie das Glück heraus und entscheiden Sie selbst, ob Sie auf die am häufigsten gezogene Superzahl setzen möchten oder doch die Wahl dem Zufall überlassen. 

Das könnte Sie auch interessieren