Zurück

Hessen räumt dreifach ab

3 Euro eingesetzt, Chancen erhöht und Volltreffer gelandet: Ein Frankfurter hat sich am 25. April die monatliche Rente der Sieger-Chance gesichert. Jubeln dürfen außerdem ein Südhesse und ein Tipper aus dem Wetteraukreis.

Zehn Jahre lang jeden Monat 5.000 Euro aufs Konto: Darüber freuen kann sich jetzt ein Kundenkarten-Tipper aus Frankfurt. Mit seinem Los der GlücksSpirale nahm er am 25. April an der Sieger-Chance teil und erzielte die Extra-Rente der Zusatzlotterie (Gewinnklasse II). Die hat einen Gesamtwert von 600.000 Euro – und kann als Bargeldgewinn oder als monatliche Sofortrente ausgezahlt werden. Die Entscheidung liegt nun bei dem Frankfurter Gewinner.

Auch ein weiterer Hesse war an diesem Samstag erfolgreich: Der Tipper aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg traf bei der Ziehung die Gewinnklasse 2 bei LOTTO 6aus49 – genauso wie sechs weitere deutsche Spielteilnehmer, die ebenfalls die sechs Richtigen 4, 11, 17, 19, 25 und 30 gekreuzt hatten. Jeder wird jetzt um 314.107,00 Euro reicher. Im Fall des südhessischen Gewinners wandern die automatisch auf das hinterlegte Bankkonto – seiner Kundenkarte sei Dank.

Den Startschuss für das hessische Glückswochenende gab ein Eurojackpot-Tipper aus dem Wetteraukreis. Dank seiner anonym getippten fünf Richtigen füllt sich sein Konto schon bald mit 126.074,40 Euro. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Das könnte Sie auch interessieren