Eurojackpot
42
42 Mio. € Ziehung am Freitag 27.04. 20:00 Uhr

Annahmeschluss 19:00 Uhr / Chance 1:95 Mio.

Magazin IM ÜBERBLICK
Zurück

Tatort Eurojackpot-Ziehung

Sicher, seriös und super spannend

Freitagabend - die Stunde der Wahrheit naht für Andreas M. aus Kassel. Und das zum wiederholten Mal. Eigentlich sollte er die Situation kennen, und trotzdem sind die Nerven bei dem leidenschaftlichen Tipper immer wieder aufs Neue bis zum Zerreißen gespannt. Dann schweifen für ein paar Sekunden die Gedanken ab und der 38-jährige Krankenpfleger kommt ins Träumen. Was man nicht alles mit so ein paar und noch mehr Millionen machen könnte. Neues Auto, Haus, Urlaub, Palmen, Cocktails bis zum Abwinken. Ach… Kleinkram das alles. Da geht noch viel mehr… Doch dann ist es so weit. 20:30 Uhr! Andreas M. ist hellwach und konzentriert. Die Gewinnzahlen der Ziehung des Eurojackpots, Europas größter Lotterie, werden im Internet veröffentlicht!

Reine Nervensache. Nicht nur für Andreas M. und weitere hunderttausende Spieler in ganz Europa, sondern insbesondere auch bei den LOTTO-Fachleuten, wenn freitags in Helsinki die Gewinnzahlen bei Eurojackpot gezogen werden. Schließlich geht es um viel Geld. Letztes Jahr räumte ein Angestellter aus Nordhessen den bis dato höchsten deutschen Lotteriegewinn aller Zeiten ab mit sage und schreibe 84,8 Millionen Euro. Bei solchen unfassbaren Summen ist ein klarer Ziehungsablauf unabdingbar. Jetzt darf kein Fehler passieren. Höchste Konzentration ist angesagt. Nicht nur zuhause auf der Couch bei Andreas M., sondern auch im Ziehungsstudio in Helsinki und in Münster im Primary Control Center. 

Eurojackpot Ziehungsgerät

Das Eurojackpot-Ziehungsgerät

Münster
„Das ist aufregender als eine Tatort-Folge“, erklären Uschi Linke und Guido Westhof. Die beiden gehören mit einer ganzen Reihe Kollegen zu den Glücksbringern, die für einen reibungslosen Ablauf der Ziehung bei Eurojackpot am Freitag verantwortlich sind. Ihr Arbeitsplatz ist das sogenannte Primary Control Center, das PCC, in Münster. Hier laufen die Fäden für die technische Abwicklung aus 32 Ländern bei WestLotto zusammen und die LOTTO-Experten tun alles dafür, um die Frage nach dem Jackpot schon kurz nach der Ziehung zu beantworten. Und zwar sicher und seriös. Bevor jedoch überhaupt in Helsinki die Kugeln in die Lostrommel rollen können, muss jede LOTTO-Gesellschaft zunächst die Tipps ihrer Spieler nach Münster übermitteln.

Auf maximal 90 Millionen Euro kann der Jackpot in der höchsten Gewinnklasse bei Eurojackpot klettern.

Highend-IT für die seriöse Gewinnermittlung 
Das IT-System in Münster speichert jede einzelne Kombination, die von den Tippern für die aktuelle Spielrunde getippt wurde. Insgesamt 95 Millionen unterschiedliche Kombinationen sind theoretisch möglich. Wenn die Gewinnzahlen gezogen sind, kommt die große Stunde des Rechners im PCC. Nicht viel größer als ein Heim-PC ist er um ein Vielfaches leistungsstärker und löst seine Aufgabe: binnen Minuten ermitteln, ob die Glückskombination tatsächlich getippt wurde. Nur wenig später sind auch die Gewinnquoten bekannt – in der Regel gegen 21:30 Uhr. Jetzt hält Andreas M. für einen Moment die Luft an… OK… Damit muss er jetzt leben. Kein Gewinn für ihn. Aber auch nicht für andere. Der Jackpot blieb unangetastet.  Nach der Ziehung ist jetzt vor der Ziehung. Für die nächste Woche ist die Gewinnklasse 1 noch einmal um ein paar Millionen schwerer geworden. Und Andreas M. wird auf jeden Fall dabei sein. Mit klopfendem Herzen und seiner Zahlenkombination, die vielleicht den Jackpot knackt.

Primary Control Center zur Überwachung der Eurojackpot-Ziehung

Alles im Blick: Im sogenannten Primary Control Center in Münster wird der korrekte Ablauf der Eurojackpot-Ziehung überwacht.

Das könnte Sie auch interessieren